Startseite | Suchmaschinenoptimierung (SEO) | Serie “Black Hat SEO” – Teil 1: Doorway Pages
dooway page

Serie “Black Hat SEO” – Teil 1: Doorway Pages

Was die meisten Webmaster an der Suchmaschinenoptimierung stört, ist die Zeit, welche für eine nachhaltige und seriöse Optimierung der eigenen Internetseite aufgewendet werden muss. Und so verwundert es nicht, dass in der Vergangenheit viele Seitenbetreiber nach alternativen Wegen gesucht haben, mit denen sich die Suchmaschinen quasi austricksen lassen.

Man spricht dabei auch von den so genannten „Black Hat SEO“ Methoden. Sinngemäß in deutscher Sprache eigentlich von „verbotenen“ Techniken zur Suchmaschinenoptimierung. Es muss jedoch gleich klargestellt werden, dass es sich hierbei in der Regel nicht um Methoden handelt, die nach den geltenden Gesetzen verboten sind, sondern um verschiedene Tricks, welche die Suchmaschinen lediglich in ihren Nutzungsbedingungen ausgeschlossen haben und daher gar nicht gerne sehen.

Im Rahmen dieser neuen Serie möchten wir Sie über die verschiedenen Techniken des Black Hat SEO aufklären und die entsprechenden Risiken, aber auch die Möglichkeiten aufzeigen.

Im ersten Teil beschäftigen wir uns heute mit den so genannten Doorway Pages. Dabei handelt es sich um vorgeschaltete Webseiten, die ausschließlich für den Roboter der Suchmaschine bestimmt sind, nicht für den Besucher. Aus diesem Grund verfügen solche Seiten über eine direkte Weiterleitung, die den Besucher auf die eigentlich vorgesehene Webseite führt. In der Regel funktionieren diese Weiterleitungen so schnell, dass der Besucher die vorgeschaltete Seite überhaupt nicht zu Gesicht bekommt.

Welchen Sinn hat das Ganze?

Die optimale Suchmaschinenoptimierung ist immer eine Gratwanderung zwischen sinnvollen und informativen Inhalten für den Besucher und umfangreichen, mit möglichst vielen Keywords gespickten Texten für die Suchmaschine. Dieser Spagat lässt sich am besten schaffen, indem man für die Suchmaschine eine andere Webseite bereithält als für den Besucher. Und genau das erreichen Sie mit dem Einsatz von Doorway Pages! Während der Besucher informativen Textinhalt präsentiert bekommt, packt der Webmaster auf die jeweilige Doorway Page oft vollkommen sinnfreien Content, der nur dazu dient, der Suchmaschine eine themenrelevante und umfangreiche Webseite vorzutäuschen.

Die Weiterleitung auf die eigentliche Zielseite kann mittels HTML oder Java-Skript eingerichtet werden. Wobei letztere Programmiersprache wesentlich günstiger ist, da die Suchmaschinen eine Weiterleitung in Java-Skript wesentlich schwerer erkennen können, als wenn diese mit HTML umgesetzt wurde.

Die Risiken

Mittlerweile ist die Technik der Suchmaschinen so weit fortgeschritten, dass Sie immer damit rechnen müssen, mit dem Einsatz von Doorway Pages aufzufliegen und eine empfindliche Abstrafung Ihrer Internetseite zu riskieren. Bestes Beispiel dafür ist die Webseite des Automobilherstellers BMW, welche vor einigen Jahren mit genau dieser Technik „optimiert“ wurde und die Google nach Entdeckung schließlich ganz aus seinem Index entfernte. Die anschließenden Bemühungen der mit der Optimierung beauftragten Agentur, die Webseite nach Entfernen der beanstandeten Elemente wieder in den Index zu bekommen, dürften nicht leicht gewesen sein.

Fazit: Manch ein Webmaster wendet die Technik der Doorway Pages schon seit Jahren an und ist damit bis heute problemlos durchgekommen. Andere fliegen nach kurzer Zeit auf und müssen daraufhin die Abstrafung ihrer Webseite in Kauf nehmen. Der Einsatz von Doorway Patches ist also ein großes Risiko. Sie können dies bei einer kleinen und unwichtigen Webseite versuchen, große und etablierte Webseiten sollten allerdings tunlichst auf den Einsatz dieser Technik verzichten.

Bilder:
Google

Serie “Black Hat SEO” – Teil 1: Doorway Pages
  • Leserbewertung
  • bewertet 4 Sterne
    4 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Über Sebastian Lörz

Sebastian Lörz
Hallo! Ich bin Sebastian und bei der arboro GmbH für alle Konzepte rund um die effektive Suchmaschinenoptimierung zuständig. Nach meiner Ausbildung zum Fachinformatiker orientierte ich mich schnell und mit großer Begeisterung in Richtung SEO. Als Leiter der Online Marketing Abteilung bin ich fast täglich an der Entwicklung neuer wirkungsvoller Strategien zur Verbesserung von Ranking-Ergebnissen beteiligt und sehe jedes neue Projekt als reizvolle Aufgabe.

lesen Sie auch

Fotolia ©Trueffelpix

SEO-Trends: Usability und User Experience

Stellen Sie sich vor, Sie suchen in einer großen Stadt, in der Sie noch nie …

SEO

Neue Länge für Seitentitel und Meta-Description?

Es ist nichts Ungewöhnliches, dass Google immer wieder Kleinigkeiten ändert. Gerade aus Sicht der Suchmaschinenoptimierung …