Startseite | Online-Shops | Kundenansprache mit Newslettern
Newsletter

Kundenansprache mit Newslettern

Wir wissen bereits, dass die Online-Kommunikation ein essentieller Bestandteil des modernen Marketing-Mix ist. Onlinemarketing findet in verschiedenen Formen und auf unterschiedlichen Kanälen statt. Eine dieser Varianten ist das E-Mail-Marketing. Diese Art der Kundenansprache kann als schnelle und kostengünstige Alternative zu herkömmlichen Postwurfsendungen und Ähnlichem als direkte Kommunikationsform gesehen werden. Ein spezielles Anschreiben, das sich hervorragend für Onlineshops anbietet, ist ein sogenannter Newsletter. Der Name weist bereits darauf hin, worum es dabei geht.

Informieren Sie Ihre Kunden

Die Inhalte, die Sie mit einem onlinebasierten Anschreiben an Ihre Kunden leiten, können ganz unterschiedlich sein. Als Inhaber eines Onlineshops können Sie Ihre Interessenten stets über die neuesten Angebote, Produkte, Marken und Aktionen informieren. Unternehmensdaten sind gerade für Neukunden interessant, wobei Änderungen auch für die aktuellen Bestandskunden Relevanz haben. Sie führen einen Blog oder ein Onlinemagazin, in dem Sie über wichtige Themen aus dem Bereich informieren, in dem Sie tätig sind? Dann halten Sie Ihre Kunden mit dem Newsletter auf dem Laufenden und informieren Sie diese, wenn neue, interessante Inhalte eintreffen. Aus dieser Sicht betrachtet, stellt ein Newsletter ein hervorragendes Instrument des modernen Content-Marketings dar.

Daher gilt auch hier: Zielgruppengerecht denken! Liefern Sie nicht einfach irgendwelche Informationen, die Ihnen gerade in den Sinn kommen, nur damit Sie ein bestimmtes Soll erfüllen. Versetzen Sie sich in Ihre Zielgruppe und überlegen Sie, wie diese genau aussieht. Wer ist sie? Was will sie? Welche Informationen sind interessant für sie? Wenn Sie Newsletter versenden, dann achten Sie wie bei Ihren übrigen Content-Kanälen darauf, dass Sie ein einheitliches Bild vermitteln, das Ihr Unternehmen nach außen trägt. Betreiben Sie Storytelling – informieren und unterhalten Sie Interessenten gleichermaßen. Entsprechend müssen Sie das Design der Mail anpassen. Wählen Sie geeignete Farben und ansprechende Call-to-actions, die mehr aussagen, als ein simples: Hier kicken! Achten Sie auf Übersichtlichkeit und logische Formatierungen. Welches Template für Ihre Zwecke passt, suchen Sie sich wohlüberlegt aus.

Wählen Sie die richtige Software

Bevor Sie entscheiden, mit welchem Programm Sie Ihre E-Mail-Marketing-Maßnahmen initiieren, sollten Sie sich zunächst Gedanken darüber machen, welche Software die richtige für Sie ist. Je nach Programm werden Gebühren nach gesendeten E-Mails oder Empfängerzahlen abgerechnet. Zudem unterscheiden sich führende Tools wie CleverReach, MailChimp und Newsletter2Go sowohl in Ihrer Versandkapazität als auch in Ihren Editoren, Templates und anderen Funktionen. Informieren Sie sich im Vorfeld genau, welche Dienste ein Tool bietet und überlegen Sie genau, wie diese Ihnen dienlich sind und wie viele Mails Sie voraussichtlich versenden werden. Unter Berücksichtigung dieses Aspektes sollten Sie auch eine sinnvolle Anzahl an Anschreiben festlegen. Zwei Newsletter in der Woche machen ebenso wenig Sinn wie alle zwei Monate einer. Liefern Sie kontinuierliche Informationen, ohne aufdringlich zu wirken. Besonders wichtig ist natürlich, dass Sie sich für eine Software entscheiden, die den lokalen Gegebenheiten angepasst ist. Da etwa die USA den Datenschutz völlig anders handhabt, kann es bei der Verwendung eines hiesigen Programmes schnell zu rechtlichen Komplikationen in Deutschland kommen.

Legen Sie eine Empfängerliste fest

Natürlich benötigen Sie Empfänger, die Ihre Newsletter auch lesen. Versenden dürfen Sie diese nicht einfach so an Ihre Kunden. Zunächst brauchen Sie deren Einverständnis, das bei einem Kaufvorgang oder bei der expliziten Anmeldung für den Newsletter gegeben werden kann. Danach macht es Sinn, eine Segmentierung vorzunehmen und nicht immer alle Kunden anzuschreiben. Ein Kriterium zur Bildung eines Kundensegments kann etwa das Geschlecht sein. Wenn ein Uhrenhersteller z. B. eine neue Kollektion an Damenuhren in sein Sortiment aufnimmt, sind alleinstehende Männer sicherlich die falsche Adresse. Wie auch sonst im Content-Marketing lebt eine erfolgreiche E-Mail-Kampagne von einer genauen strategischen Ausrichtung, die sich an der Zielgruppe orientiert. Nur so kann eine Botschaft nicht nur empfangen, sondern auch wahrgenommen werden.

Bilder:

Fotolia © ileezhun

Kundenansprache mit Newslettern
  • Leserbewertung
  • bewertet 5 Sterne
    5 / 5 (1 )
  • Deine Bewertung


Über arboro GmbH

Die arboro GmbH ist ein mittelständisches E-Commerce und Online-Marketing Unternehmen aus der Nähe Heilbronn. Von hier aus betreuen wir zahlreiche regionale aber auch überregionale und internationale Kunden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Unser Wissen ist die Basis unseres Erfolgs. Als professioneller Shopware Dienstleister mit Leidenschaft für E-Commerce, Usability und Online Marketing freuen wir uns unverzichtbare Beiträge zum Erfolg unserer Kunden beitragen zu können.

lesen Sie auch

Newsletter2Go

E-Mail Marketing für Onlinehändler [Gastbeitrag]

Warum sich E-Mail Marketing für Onlinehändler immer noch lohnt Ein Beitrag von Friederike Beins, Online …

Personalisierung

Personalisierung im E-Commerce Teil 2

Wie wir zuletzt betrachtet haben, will der Kunde nicht nur ein Einkäufer unter vielen sein. …