firma.de - Berater für Existenzgründung und Firmengründung

Unsere Partner

Unsere Partner für erfolgreiche Shop Entwicklung
englisch
deutsch
 

Visitor und Unique Visitor – eine Herausforderung für die Webanalyse

Um in der Webanalyse als Teil des Onlinemarketings beziehungsweise der Suchmaschinenoptimierung über die Anzahl der Seitenbesucher Auskunft zu erhalten, werden sogenannte Unique Visitor und Visitor gezählt. Während der Unique Visitor – zu Deutsch: der einzelne Besucher – eine Internetseite innerhalb einer bestimmten Zeit unterschiedlich häufig besucht und als ein User gezählt wird, werden beim Visitor mehrfache Besuche eines Nutzers auch dementsprechend gezählt. Anders ausgedrückt: Der Unique Visitor zählt den ersten Besuch eines Internetusers, unabhängig davon wie häufig er die Webseite im Anschluss erneut besucht. Der Visitor wird bei jedem Besuch gezählt, was im Grunde der Anzahl der Visits gleichkommt. Dies Visits werden wiederum in Page Impressions aufgeteilt – also die Anzahl der Seitenaufrufe innerhalb einer Webseite, innerhalb einer bestimmten Zeit.

Werkzeuge der Analysedienste zur Ermittlung der Visitors

Allein die Abgrenzung der unterschiedlichen Begriffe sorgt bei vielen Webmastern für Verwirrung. Wie aber kann man die unterschiedlichen Kennzahlen in der Realität messen und einander in Relation stellen? Hierzu benötigt man entsprechende Analysedienste – beispielsweise Google Analytics. Diese liefern die entsprechenden Daten anhand von unterschiedlichen Programmen – unter anderem Cookies. Diese Textdatei wird beim Aufruf einer Webseite gespeichert. Sie enthält Daten über die besuchten Internetseiten sowie eine anonyme ID, mit Hilfe der ein Browser identifiziert wird – nicht aber der Nutzer des Computers. Ruft ein Nutzer die Webseite erneut auf, registriert der Cookie, dass dieser Browser innerhalb einer bestimmten Zeit schon einmal auf die Homepage abgerufen hat. Dies wird als Unique Visitor registriert, der wiederum in diesem Fall zwei Visits und mehrere Page Impressions verursacht hat.

Problematik mit Cookies bei der Messung von Visitor und Unique Visitors

Zunächst: Cookies sind in der Onlinebranche heftig umstritten, denn im schlimmsten Fall liefert die Textdatei ein vollständiges Suchprofil einer Person an einen unbekannten Empfänger, ohne dass der Internetnutzer darüber informiert ist. Bei der Messung von Unique Visitors ergibt sich ein weiteres Problem, das aus dem oben genannten resultiert: Viele Menschen erlauben ihren Browsern nicht Cookies zu setzen, was für den Webmaster eine korrekte Messung unmöglich macht, denn jeder Besuch wird als unique gewertet. Darüber hinaus gibt es weitere Ursachen für ungenaue Messangaben. So können mehrere Personen einen Computer verwenden, werden jedoch immer als ein Unique Visitor verstanden. Weiterhin kann eine Person mehrere Geräte (z.B. Rechner, Notebook und Mobiltelefon) oder unterschiedliche Browser verwenden. Im einen Fall werden zu wenige Besucher gemessen, am letzten zu viele. Realisierbare Alternativen, um die Ungenauigkeit zu umgehen, gibt es aktuell nicht.

Hotline

+49 7138 - 812 880

Ich freue mich auf Ihren Anruf

Kontakt...

Zoran Artmagic
Zoran Artmagic
Shopware Certified Developer
e-Commerce Consultant
und das arboro Team

arboro Blog

SEO Quick Check

Image Broschüre

arboro Image Broschüre

(PDF Download)

Besuchen Sie uns auf

arboro auf Facebook arboro auf Twitter arboro bei Google+