firma.de - Berater für Existenzgründung und Firmengründung

Unsere Partner

Unsere Partner für erfolgreiche Shop Entwicklung
englisch
deutsch
 

Bounce Rate als wichtige Kennzahl im Onlinemarketing

Wie in vielen Bereichen des Onlinemarketings reicht es bei der Webanalyse nicht aus nur die reinen Klickzahlen einer Internetseite zu betrachten. Weiterhin müssen andere Kennzahlen her, die zur Erfolgsmessung beitragen. Hierzu zählt die Bounce Rate, die im Deutschen auch als Absprungrate bezeichnet wird, denn sie beschreibt unter anderem die Verweildauer eines Webseitenbesuchers.

Bounce Rate in der Webanalyse

Für Webmaster und Suchmaschinenoptimierer ist die Bounce Rate eine wichtige Kennzahl, um Internetseiten, Werbekampagnen und Landingpages zu optimieren. Die Absprungrate ist ein Wert, der den Anteil von Webseitenbesuchern misst, die lediglich auf einer Seite verweilen und keine weiteren Artikel oder Kategorien der Internetseite aufrufen. Weiterhin zählen jene Besucher zu Bounce Rate, deren Verweildauer sehr kurz ist und die Webseite innerhalb von 5 bis 10 Sekunden wieder verlassen.

Die Bedeutung der Absprungrate für SEO

Springt ein Besucher bereits nach wenigen Sekunden, die Webseite hat möglicherweise gerade erst vollständig geladen, wieder ab, und passiert dies bei vielen Seitenaufrufen, spricht man von einer hohen Bounce Rate. Und eine hohe Absprungrate ist grundsätzlich negativ zu betrachten, schließlich versteht man darunter wenig attraktive Webangebote für eine große Anzahl von Besuchern. Würden nur wenige Internetnutzer die Webseite nach wenigen Sekunden wieder verlassen, kann man von Einzelfällen sprechen – das Angebot hat in diesem individuellen Fall nicht gepasst. Eine hohe Bounce Rate zeugt jedoch davon, dass viele Nutzer das Angebot nicht attraktiv finden. Für die Suchmaschinenoptimierung bedeutet dies, dass sowohl die Landingpages, die Keywords als auch die Werbekampagnen überprüft werden müssen.

Wie hoch eine „hohe“ Bounce Rate ist, hängt vom Themengebiet und der Branche der Webseite ab. Bei der Interpretation der Werte ist daher unter anderem wichtig darauf zu achten, ob es sich um neue Besucher oder bekannte User handelt.

Mögliche Optimierungsansätze bei hoher Bounce Rate

Es gibt natürlich immer auch individuelle Gründe, warum Besucher von einem Webangebot abspringen, grundsätzlich sollten jedoch bestimmte Seitenbereich optimiert sein. Ist die Absprungrate hoch, lohnt sich ein Blick auf das Seitendesign sowie der Inhalt. So sorgen sowohl schlechter Content (oder Content, der nicht das liefert, was versprochen wurde) als auch ein schlechtes Seitendesign, bei dem der User graphisch oder farblich überfordert wird oder zu lange scrollen muss, um zum Angebot zu gelangen, für eine hohe Bounce Rate. Das Seitendesign sollte gerade bei Einzelseiten übersichtlich sein und schnell zum Ziel führen. Der Content darf nicht nur für ein gutes Ranking verfasst sein, sondern muss dem Leser Befriedigung bereiten.

Ist die Bounce Rate hoch, obwohl Seitendesign und Content ansprechend sind, sollte man den Trackingcode im Quelltext überprüfen. Manchmal kann eine fehlerhafte Einbindung dazu führen, dass eine zu hohe Absprungrate gemessen wird.

Hotline

+49 7138 - 812 880

Ich freue mich auf Ihren Anruf

Kontakt...

Zoran Artmagic
Zoran Artmagic
Shopware Certified Developer
e-Commerce Consultant
und das arboro Team

arboro Blog

SEO Quick Check

Image Broschüre

arboro Image Broschüre

(PDF Download)

Besuchen Sie uns auf

arboro auf Facebook arboro auf Twitter arboro bei Google+