firma.de - Berater für Existenzgründung und Firmengründung

Unsere Partner

Unsere Partner für erfolgreiche Shop Entwicklung
englisch
deutsch
 

Suchanfragen - auch Keywords genannt

Als Suchanfragen werden die Begriffe bezeichnet, die Internetnutzer bei den Suchmaschinen eingeben um bestimmte Seiten zu finden. Dies können Begriffe wie "Flüge nach Mallorca" oder "gebrauchte iPads" für Konsumenten sein, aber auch Begriffe zur Informationsbeschaffung wie "Krim Referendum 2014" oder "Spielorte der Fußball-WM in Brasilien". Ohne derartige Suchanfragen ließe sich die unvorstellbar große Datenmenge im Internet gar nicht mehr durchblicken, so dass Suchmaschinen wie Google unverzichtbar sind - ein Umstand, der Google zur wichtigsten Marke im Internet überhaupt werden ließ.

Suchanfragen und Keywords

Im Grunde sind Suchanfragen nichts anderes als Keywords - jene Begriffe, die bei suchmaschinenoptimierten Texten unbedingt vorhanden sein sollten. Wer beispielsweise im Internet Pauschalreisen und Flugtickets vertreibt, wird in seinen Texten wichtige Keywords aus der Tourismusbranche unterbringen. Um zu wissen, welche Keywords am besten geeignet sind um Besucher auf die Seite zu locken, hilft ein Blick auf die Google-Statistiken zu aktuell beliebten Suchanfragen.

Wenn beispielsweise im Frühling der Sommerurlaub geplant wird, stehen bei den Suchanfragen meist typische Pauschalurlaubsziele wie Mallorca ganz oben, während im Herbst eher nach Zielen gesucht wird, in denen es in den Wintermonaten warm und sonnig ist, zum Beispiel in der Karibik oder in Thailand. Dazu kommen aktuelle Trends, zum Beispiel die Fußball-WM 2014, die Suchanfragen nach Brasilien in die Höhe schießen lässt, oder eine hochgehandelte Ausstellung in Museen wie dem Louvre oder dem British Museum, die Suchanfragen für Reisen nach Paris und London nach sich zieht.

Statistiken regelmäßig lesen und Suchanfragen anpassen

Viele Website-Besitzer machen den Fehler, ihre einmal geschriebenen Seiten jahrelang unverändert zu lassen. Dabei ist es sinnvoll, sich mindestens einmal im Jahr mit den Statistiken bei Google zu befassen und zu überprüfen, ob sich die Suchanfragen geändert haben. Schließlich gibt es in jeder Branche immer wieder neue Trends: Ein Touristiker, der vor fünf Jahren mit Keywords wie "Pauschalreisen Ägypten" gearbeitet hat, muss sich nicht wundern, wenn heute weit weniger Traffic auf seine Website kommt. Ein Technikhändler, dessen Keywords noch immer auf "Mini-Notebooks" und "Netbooks" konzentriert sind, wird ebenfalls kaum noch Besucher bekommen, denn die einst so beliebten Netbooks sind heute fast vollständig von Tablets verdrängt worden.

Suchanfragen clever nutzen

Gewiefte Online-Marketing-Experten nutzen einen kurzfristigen explosionsartigen Anstieg bei bestimmten Suchanfragen gerne für sich aus. Kommt es beispielsweise in einem bislang als friedlich bekannten Reiseland wie Thailand zu Unruhen, werden viele Touristen im Internet Suchanfragen wie "Thailand Reise umbuchen" oder "Thailand Urlaub stornieren" eingeben. Ein cleverer Marketingexperte nutzt dies um Texte wie "Thailand Urlaub stornieren und stattdessen Karibik bei uns buchen" zu verfassen, die dann in den Suchergebnissen erscheinen und möglicherweise Besucher auf die eigene Website locken.

Wichtig für die Wahl der Keywords ist zudem ein großer Wortschatz und einiges an Kreativität, denn für einen einzigen Gegenstand können mehrere Dutzend Formulierungen in den Suchanfragen verwendet werden - Tippfehler inklusive. Mit exotischeren Begriffen lassen sich dabei häufig bessere Ergebnisse erzielen als mit stark umkämpften Allgemeinplätzen wie "Reisen" oder "Urlaub", bei denen sich hunderte Bewerber um die vorderen Plätze bei Google balgen.

Hotline

+49 7138 - 812 880

Ich freue mich auf Ihren Anruf

Kontakt...

Zoran Artmagic
Zoran Artmagic
Shopware Certified Developer
e-Commerce Consultant
und das arboro Team

arboro Blog

SEO Quick Check

Image Broschüre

arboro Image Broschüre

(PDF Download)

Besuchen Sie uns auf

arboro auf Facebook arboro auf Twitter arboro bei Google+