firma.de - Berater für Existenzgründung und Firmengründung

Unsere Partner

Unsere Partner für erfolgreiche Shop Entwicklung
englisch
deutsch
 

Reconsideration Request - Google Webmaster Tools

Zu Deutsch versteht man unter dem Reconsideration Request einen Wiederaufnahmeantrag beziehungsweise einen Antrag auf erneute Überprüfung einer Webseite, die durch eine Penalty Positionen einbüßen musste oder aus dem Suchmaschinenindex entfernt wurde. Grundsätzlich kann der Reconsideration Request über ein Formular in den Google Webmaster Tools ausgefüllt und versandt werden. Hierzu sind jedoch verschiedene Aspekte zu beachten. Unter anderem ist ein Reconsideration Request nur dann möglich, wenn die Webseite von einer manuellen Abstrafung durch die Mitarbeiter der Suchmaschine Google betroffen ist. Bei einem Rankingverlust in Folge von Änderungen am Suchmaschinenalgorithmus können lediglich die entsprechenden Anpassungen an der Webseite zu einer erneuten Verbesserung in den Suchergebnissen führen.

Manuelle Penalties haben unterschiedliche Ursachen. So können die Mitarbeiter der Suchmaschine manuelle Abstrafungen im Ranking unter anderem aufgrund einer unnatürlichen Linkstruktur, schlechtem Content, Spam (auch jener, der von Nutzern erstellt wird), Cloaking oder unsichtbaren Inhalten vornehmen. Hierbei handelt es sich grundsätzlich um Verstöße gegen die allgemeinen Richtlinien für Webmaster, die Google bezüglich der Optimierung von Webseiten entwickelt hat. Solche Verstöße werden vom Webspam Team oder dem Search Quality Team aufgespürt und vorgenommen, können jedoch auch von jedem Internetnutzer gemeldet werden.

Wann gelingt ein Reconsideration Request?

Damit der Reconsideration Request erfolgreich ist und die Webseite ihre Rankingverluste wieder gut machen kann, sind einige Dinge zu beachten. Grundvoraussetzung ist die Behebung des Problems. Dazu muss man wissen, welche Seiten konkret von der Penalty betroffen sind und wo die vermeintlichen Verstöße liegen. In den Google Webmaster Tools werden die Fehler unter der Angabe der entsprechenden URL aufgelistet. Es wird empfohlen die verschiedenen Schritte zur Beseitigung der Fehler zu dokumentieren und diese im Reconsideration Request an Google zu senden. Das kann für die Beurteilung des Mitarbeiters von Vorteil sein.

Wer einen Reconsideration Request stellen möchte, wählt in den Webmaster Tools die betroffenen Webseite aus und erläutert in einer kurzen Zusammenfassung den Grund für den Wiederaufnahmeantrag (inklusive Begründung für den Ausschluss). Im Anschluss folgt eine Erklärung über die Beseitigung der Fehler. Im Idealfall können alle Schritte aufgezeigt und nachgewiesen werden (beispielsweise eine Tabelle mit allen entfernten Links, die zu einer unnatürlichen Linkstruktur geführt haben). Über eine erfolgreiche und zeitnahe Bearbeitung des Reconsideration Request entscheidet nicht nur die lückenlose Dokumentation, sondern auch eine korrekte und höfliche Schreibweise. Genaue Bearbeitungszeiten sind nicht bekannt, aber im Allgemeinen erhält man nach einigen Tagen oder Wochen eine Rückmeldung. Hierin wird man informiert, ob der Antrag angenommen (Penalty aufgehoben), abgelehnt (Penalty besteht) oder zur weiteren Korrektur zurückgegeben wurde.

Hotline

+49 7138 - 812 880

Ich freue mich auf Ihren Anruf

Kontakt...

Zoran Artmagic
Zoran Artmagic
Shopware Certified Developer
e-Commerce Consultant
und das arboro Team

arboro Blog

SEO Quick Check

Image Broschüre

arboro Image Broschüre

(PDF Download)

Besuchen Sie uns auf

arboro auf Facebook arboro auf Twitter arboro bei Google+