Startseite | Online-Shops | “Paradox of Choice” im E-Commerce – Shopware Features für die Wahl ohne Qual
Fotolia © BRN-Pixel

“Paradox of Choice” im E-Commerce – Shopware Features für die Wahl ohne Qual

Man ist auf der Suche nach einer bestimmten Flasche Wein oder Knabberzeug für einen geselligen Abend und sieht sich im Supermarkt weitläufigen Regalen gegenüber. Diese halten vom gesuchten Produkt unzählige Varianten von etlichen Marken bereit, was es nicht immer einfach macht, sich zu entscheiden – vor allem, da häufig mehrere Kaufkriterien in den Entscheidungsprozess miteinfließen. Man spricht hierbei vom „Paradox of Choice“ – der sprichwörtlichen Qual der Wahl.

„Paradox of Choice“ – wenn man sich einfach nicht entscheiden kann

Dieser Begriff, der auf Deutsch Wahlparadoxon bedeutet und mit der klassischen Qual der Wahl zu vergleichen ist, geht auf den amerikanischen Psychologen Barry Schwartz zurück, der 2004 die These aufstellte, dass eine große Auswahl beim Einkaufen mit einer erhöhten Angst vor einem Fehlkauf einhergeht. Denn selbst, wenn sich ein Käufer eine Preisgrenze setzt, gibt es innerhalb dieser etliche weitere Aspekte, die berücksichtigt werden. Welche Zutaten beinhaltet ein Produkt? Wo kommt es her? Welche Qualitätsstandards sind zu erwarten? Wie lange ist es haltbar? Diese Fragen stellen sich Kunden im stationären Handel ebenso wie im E-Commerce.

Fotolia © Gina Sanders

Große Shopware Onlineshops warten mit etlichen Produktkategorien auf und stellen in der Regel ein sehr umfangreiches Angebot zur Verfügung. Der Kunde sucht und klickt sich von Einkaufswelt zu Einkaufswelt. Er googelt parallel und vergleicht bis er eine Auswahl getroffen hat. Mit ein paar Maßnahmen können Sie ihm behilflich sein, Produktunterschiede hervorzuheben, um aus dem „Paradox of Choice“ auszubrechen und das gute Gefühl, den Überblick zu haben, bei der Entscheidungsfindung beizubehalten.

So erleichtern Sie Ihren Kunden die Entscheidung

Es gibt einige Möglichkeiten, um dem „Paradox of Choice“ entgegenzuwirken. Gerade, wenn Sie Betreiber eines Shopware Onlineshops sind, stehen Ihnen durch verschiedene Features fabelhafte Optionen offen:

 Storytelling und emotionale Bindung

„Content is King“ ist nach wie vor ein relevanter Bestandteil im modernen Online-Marketing. Menschen brauchen Informationen zum Produkt. Technische Daten, genaue Anwendungen und Vorzüge sind gleichermaßen wichtig, denn nur wenn ein potenzieller Käufer weiß, was er bei seiner Bestellung erwarten kann, wird es auch zur Conversion kommen. Natürlich sollte auf eine reine Aufzählung von Daten verzichtet werden. Vielmehr gilt es, ein Einkaufserlebnis zu erschaffen und Onlineshop-Besucher emotional zu binden. Hierfür bietet sich die Funktion „Shopware Storytelling“ an.

Intelligente Produktberater

Wenn Sie für Ihren Onlineshop einen Beratungsservice per Telefon oder E-Mail anbieten, ist das natürlich ein absoluter Pluspunkt, denn eine professionelle und informative Beratung hilft durchaus, das „Paradox of Choice“ zu durchbrechen und eine Auswahl zu treffen. Ergänzend dazu empfiehlt es sich, den intelligenten Produktberater von Shopware zu installieren. Auch wenn eine persönliche Beratung durch einen fachkundigen Mitarbeiter nicht zu ersetzen ist, trägt dieses Feature dazu bei, Unsicherheiten zu verringern und eine Vorauswahl zu treffen. Dies erreicht das Tool dadurch, dass es dem Kunden eine Reihe von Fragen stellt und so am Ende eine Liste von Produkten aufbereitet, die mit den Antworten übereinstimmen. Möchte jemand beispielsweise einen Fernseher bestellen, ist jedoch nicht sicher, welches Modell für ihn richtig ist, spezifiziert der Produktberater die Auswahl an Varianten unter Berücksichtigung der gegebenen Antworten.

Artikelvergleich im Onlineshop

Der Shopware Artikelvergleich ist ein Feature, das nicht unterschätzt werden darf. Viele User treffen eine Vorauswahl, indem sie verschiedene Produkte in Vergleich zueinander stellen. Mit diesem Feature gelingt das unter Merkmalen wie dem Preis, der Bewertung, Beschreibung oder Artikeleigenschaften besonders übersichtlich. Beachten sollten Sie lediglich, dass Sie Artikeleigenschaften in Shopware dementsprechend pflegen müssen.

Shopware Produktvergleich

Personalisierung im E-Commerce

Ein generelles Prinzip bei modernen Onlineshops, welches das „Paradox of Choice“ vermeiden kann, ist die Personalisierung im E-Commerce. Wie im stationären Handel möchten Kunden nicht nur einer unter vielen sein, sondern als Individuum wahrgenommen werden. Mit intelligenten, kollaborativen Suchfiltern, haben Sie die Möglichkeit, Produktanfragen von größeren Gruppen auszuwerten und entsprechende Anzeigen für einzelne User mit ähnlichem Verhalten zu schalten. Auf diese Weise stellen Sie Besuchern Ihres Shops nicht willkürlich Artikel vor, sondern orientieren sich möglichst an ihren persönlichen Bedürfnissen.

„Paradox of Choice“ – mit Shopware Tools eine schnelle und sichere Auswahl treffen

Ersparen Sie Ihren Kunden die Qual der Wahl. Es bedarf nicht viel, ihnen sinnvolle Hilfestellungen zu gewähren und zu einer schnellen Entscheidungsfindung beizutragen. Es lohnt sich. Denn wer nicht im „Paradox of Choice“ gefangen ist und in einem Onlineshop sofort findet, was er sucht und seinen Kauf mit einem guten Gefühl tätigt, der wird auch gerne nochmal bei Ihnen einkaufen und taugt zum treuen Stammkunden.

 

Über arboro GmbH

Die arboro GmbH ist ein mittelständisches E-Commerce und Online-Marketing Unternehmen aus der Nähe Heilbronn. Von hier aus betreuen wir zahlreiche regionale aber auch überregionale und internationale Kunden aus dem gesamten deutschsprachigen Raum. Unser Wissen ist die Basis unseres Erfolgs. Als professioneller Shopware Dienstleister mit Leidenschaft für E-Commerce, Usability und Online Marketing freuen wir uns unverzichtbare Beiträge zum Erfolg unserer Kunden beitragen zu können.

lesen Sie auch

Newsletter2Go

E-Mail Marketing für Onlinehändler [Gastbeitrag]

Warum sich E-Mail Marketing für Onlinehändler immer noch lohnt Ein Beitrag von Friederike Beins, Online …

Interne Verlinkung

Interne Verlinkung – Vermeidung von Content-Kannibalismus durch Duplicate-Content

In jedem Unternehmen stellt sich die Frage, welche Vorgänge und Prozesse standardisiert werden können und …